Kostenloser Versand ab 19,50€ nach Deutschland + Österreich / Versandfertig innerhalb von 24 Stunden / Kauf auf Rechnung

Wie reinige ich einen Kinderteppich?

Wie reinige ich einen Kinderteppich? 0

Kinderteppich - Teppich im Kinderzimmer richtig reinigen
Teppiche in Kinderzimmern sind aufgrund hoher Verletzungsgefahr ratsam. Nicht nur ratsam, sondern auch eminent wichtig ist es, den Boden mit einem weichen und somit schützenden Teppich auszulegen. Kinder spielen und tollen nämlich viel und gerne herum – und das ist auch gut so. Teppiche und Fußmatten sind dabei sehr hilfreich, denn sie verdecken scharfe, gefährliche Ecken und Kanten. Jedoch ist aber auch damit zu rechnen, dass bei Kindern der Teppich nicht lange sauber bleiben wird. Saftflecken, Schokoladenflecken, Milchflecken, Breiflecken, Spaghettiflecken, Ketchupflecken, … – um nur einige der zahlreichen "Fleckenkönige" auf Kinderteppichen zu nennen.
Dieser Blogartikel zeigt Ihnen, wie man Kinderteppiche schnell und einfach reinigen kann.
Kinderteppich reinigen
Wie reinigt man einen Kinderteppich richtig?
Die Reinigung kann dabei aber von Teppich zu Teppich bzw. von Fußmatte zu Fußmatte gänzlich unterschiedlich sein. Meist ist dem Teppich eine Waschanleitung oder ein Etikett beigelegt, welches Ihnen genau beschreibt, wie Sie am besten vorgehen sollen.
Die pflegeleichten Teppiche von LifeStyle-Mat beispielsweise sind in Punkto Reinigung ein sehr dankbares Produkt, da sie waschmaschinentauglich sind. Waschen Sie Ihre LifeStyle-Mat also einfach bei 40° C in der Waschmaschine. Durch das Reinigen in der Waschmaschine werden die meisten Bakterien abgetötet. Anschließend einfach ausgerollt und flach liegend trocknen lassen. Waschen Sie die Teppiche, Läufer und Fußmatten von LifeStyle-Mat mehrmals – je nach Bedarf.
Hier bietet die LifeStyle-Mat einen entscheidenden praktischen Vorteil, wohingegen ein teurer Wollteppich viel schwieriger handzuhaben ist.
Teppich fürs KinderzimmerXL
Make-Up-Flecken aus dem Teppich bzw. aus der Fußmatte entfernen

Make-Up-Flecken aus dem Teppich bzw. aus der Fußmatte entfernen 0

Make Up Flecken aus Teppich entfernen

 

Jede Frau liebt es, jede Frau hat es zuhause, jede Frau benützt es: das Make-Up.

Make-Up ist aufgrund der Verwendung dazu konzipiert, möglichst deckend zu sein. Eine Allzweckwaffe gegen Pickel und Hautunreinheiten sozusagen. Gelangt das Make-Up jedoch einmal dahin, wo es nicht hin sollte, ist das fetthaltige Mittel schwer wieder rauszubekommen.

Und das ist nämlich schneller passiert, als man denkt, denn oft hat man (bzw. frau) in der Früh wenig Zeit und da kippt gerne mal eine Make-Up-Tube um und rinnt auf den schönen Teppich.

Wie bekommt man Make-Up-Flecken aus dem Teppich?

Jetzt heißt es schnell handeln, denn sobald das Make-Up eingetrocknet ist, lässt sich der Fleck nicht mehr so leicht entfernen. Am besten verwendet man Spülmittel und lauwarmes Wasser, denn dieses ist fettlöslich. Da Make-Up aus einer ölhaltigen Basis besteht, ist Spülmittel das perfekte Reinigungsmittel.

Wichtig ist dabei jedoch, dass Sie den Fleck nur vorsichtig abtupfen und nicht stark reiben oder schruppen, denn so reiben Sie den Fleck nur noch mehr in den Flor des Teppichs ein.

Andere Flecken aus dem Teppich entfernen? Wir haben die Geheimtricks gegen Kaugummi und Katzenurin.

 

Die GUI-Studie: Teppiche und Fußmatten bei Allergien und Asthma geeignet

Die GUI-Studie: Teppiche und Fußmatten bei Allergien und Asthma geeignet 0

Teppiche und Allergien, anti-allergene Teppiche

Bei einem Umzug stellt man sich als Allergiker oder Asthmatiker häufig die ontologische, alles entscheidende Frage: Teppich oder nicht Teppich? Oft hat man auch gar keine Wahl und muss die gegebene Situation einfach hinnehmen, denn in Mietwohnungen sind nicht selten die Teppichböden schon fest verlegt.

Bis jetzt hieß die gängige medizinische bzw. wissenschaftliche Meinung, dass Teppiche einen idealen Nährboden für Hausstaubmilben bieten würden und eine gefährliche Feinstaubbelastung in der Wohnung fördern würden. Teppiche und Fußmatten wurden infolgedessen seitens der Ärzte für Allergiker ausdrücklich nicht empfohlen und an den Pranger gestellt.

Jetzt können Allergiker und Asthmatiker endlich aufatmen – im wahrsten Sinne des Wortes – denn die Gesellschaft für Umwelt- und Innenraumanalytik (GUI) hat vor geraumer Zeit eine wissenschaftliche Studie zur Feinstaubbelastung in Innenräumen publiziert. Die Resultate dieser Untersuchung fallen den Allergikern zu Gute. Die Studie brachte nämlich das Ergebnis zu Tage, dass Räume mit Teppichen gegenüber von Räumen mit Glattböden nur die Hälfte an Feinstaubbelastung aufweisen.

So liegt die Feinstaubbelastung in Wohnräumen mit Teppichböden bei 30,4 Mikrogramm/m3 (µg/m3), wohingegen die Konzentration bei Glattböden bei 62,9 µg/m3 liegt. Dies ist bei Teppichen also weniger als die Hälfte im Vergleich zu Glattböden.

Das Bedenkliche dabei ist jedoch, dass der gesetzliche Grenzwert der EU-Richtlinie bei 50 µg/m3 liegt und somit bei glatten Böden deutlich überschritten wird. Teppiche liegen dabei weiter unter dieser Grenze. Somit sind Teppiche und Teppichböden für Allergiker, aber auch für Gesundheitsbewusste, Kinder und ältere Personen besonders zu empfehlen.

Teppiche und Allergien: GUI-Studie

Bild: Vgl.: obs/Vorwerk & Co. Teppichwerke GmbH & Co. KG.

Warum sind Teppiche hygienischer als Glattböden?

Teppiche nehmen den Feinstaub in sich auf und binden ihn. So kann dieser nicht frei und ungehindert in der Luft (v.a. in der Atemluft) herumschwirren. Bei glatten Böden hingegen schwirrt der Feinstaub ständig ungebunden im Wohnraum herum.

Warum ist Feinstaub so gefährlich?

Feinstaub gelangt aufgrund seiner extrem kleinen Partikel sehr schnell und einfach in unsere Atemwege. Diese eingeatmeten Staubpartikeln wirken stark reizend und sind in den meisten Fällen allergen.

Die Ergebnisse der GUI-Studie sind auf alle Fälle ernst zu nehmen, denn laut Experten halten wir uns mehr als zwei Drittel unserer Lebenszeit in geschlossenen Räumen auf.

Sie wollen mehr von den zahlreichen Vorteilen der LifeStyle-Mat erfahren?

 

 

Teppichreinigung - was ist tunlichst zu vermeiden?

Teppichreinigung - was ist tunlichst zu vermeiden? 0

Teppich, Läufer, Fußmatte, Matte, Abstreifer, Badematte, brauner Teppich, Teppich braun, beiger Teppich, Teppich beige, Fußmatte braun, braune Fußmatte, beige Fußmatte, Fußmatte beige, Teppichreinigung, Teppichpflege, Pflege Teppich, Teppich Reinigung,

Obwohl die Hightech-Mikrofaser der LifeStyle-Mat um ein Vielfaches robuster ist, als Woll- und andere Naturmaterialien, sollten Sie dennoch weitgehend auf lösemittelhaltige Reiniger wie beispielsweise Aceton oder Benzin verzichten. Aceton, Hauptbestandteil von Nagellackentferner, löst zwar den Fleck, bleicht aber auch die Farben enorm.

 

 

Verzichten Sie auch auf GeschTeppich LifeStyle-Mat Vorteile, Teppich waschbar, Fußmatte waschbar, Matte waschbar, waschbarer Teppich, waschbare Fußmatte, waschbare Matte, Teppich PVC-frei, Fußmatte PVC-frei, Matte PVC-frei, Teppich UV-beständig, Fußmatte UV-beständig, Matte UV-beständigirrspülmittel, denn dieses erfordert eine große "Reiberei", um das enorm schäumende Mittel wieder vollkommen aus dem Teppich zu bekommen. Durch starkes Reiben verfilzt aber der Flor und der Teppich verliert an Qualität und Ästhetik.

Die LifeStyle-Mat ist waschmaschinentauglich. Benützen Sie jedoch beim Waschvorgang in der Waschmaschine bitte keinen Weichspüler, da dieser relativ aggressiv ist und den Gummirücken angreifen könnte.

Allgemeine Reinigungs- und Pflegetipps von Teppichen und Fußmatten.

 

 

Noch ein paar gute Tipps gefällig? Wie entfernen Sie am besten Kaugummi oder Lippenstift aus Ihrem Teppich - einfach und genial.