Von Rosen, vom Fließen und von einer weisen chinesischen Tradition.

Von Rosen, vom Fließen und von einer weisen chinesischen Tradition.

Teppich Feng Shui
Chi, Qi, 氣 oder 气. Wie man es auch immer schreiben oder benennen mag, das Wort kommt aus dem Chinesischen und bedeutet nichts weniger als „Energie, Kraft, Atem, Luft, Fließen“. Die Vorstellung vom Qi ist ein zentrales Element in der daoistischen Auffassung, in der traditionellen chinesischen Medizin (kurz: TCM) und im Feng Shui (das ist das im-Einklang-bringen des Menschen mit seiner Umwelt). Das Qi beschreibt dabei ein konstantes, den Menschen und der Natur innewohnendes Fließen. In Asien werden nämlich sowohl die Luft als auch der menschliche Atem als ein Fließen verstanden. Ein Fließen, welches Vitalität mit sich bringt. Somit repräsentiert das Qi Energie und Lebenskraft, welche aber weder auf physischer noch auf mentaler Ebene fassbar sind bzw. fassbar gemacht werden können.
Im traditionellen Feng Shui (風水 „Wind und Wasser“) gilt es nun dieses Qi – dieses Fließen – aufrecht zu erhalten. Um dies zu erzielen, sollten alle schädlichen Einflüsse aus der Wohnung entfernt werden bzw. die Wohnung nach den Regeln des Feng Shui gestaltet werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.